Solarstrom – Projekte

Wie bei jedem anderen Projekt, müssen Solarstrom-Projekte initiiert, geplant, ausgeführt und betrieben werden. Der Lebenszyklus eines Solarprojekts erstreckt sich über bis zu 40 Jahre. Während seines Betriebszyklus produziert die Anlage Strom fast zu Fixkosten, da Energie ohne den Einsatz von teuren fossilen Brennstoffen erzeugt wird. Zu Beginn solcher Projekte ist häufig die Regierung oder Regierungseinrichtungen durch direkte Ausschreibung oder indirekt durch Investitionsanreize involviert. Die Dauer der Initiierung, Planung und Ausführungsphasen eines Solarkraftwerkprojektes variiert von Land zu Land und hängt vor allem davon ab, inwieweit die Knowhow und Technologie und vor Ort verfügbar sind. Zum Beispiel, kann eine große PV-Farm in wenigen Monaten errichtet werden, während ein solarthermisches Kraftwerk bis zu zwei Jahre braucht, um ans Netz zu gehen.

In sonnigen Regionen der Welt, wie z. B. im Nahen Osten und Nordafrika, liegen die Energieentstehungskosten aus Solarkraftwerken zwischen 7 bis 13 Euro-Cents. Daher bieten Solarstrom-Projekte eine gute Gelegenheit, nachhaltige und sichere Stromproduktionskapazitäten zu installieren, um den wachsenden Energiebedarf in den wachsenden Volkswirtschaften dieser Region zu decken. In diesem Zusammenhang können internationaler Initiative wie Desertec und der Mittelmeer-Solarplan (MSP) die Rahmenbedingungen verbessern, um sauberen Solarstrom in sonnenreichen Wüstenregionen zu gewinnen. Auf diese Weise wird eine nachhaltige Energieversorgung vor Ort gesichert werden; außerdem kann der saubere Strom in die Nachbarregionen, wie z. B. nach Europa exportiert werden. Durch den groß angelegte Einsatz von Solarkraftwerken und Massenproduktion können die Stromerzeugungskosten und Übertragungskosten auf wenige Cents reduziert werden.

Comments are closed.